Die Bestimmung der Weibchen der in Deutschland vorkommenden Arten der Hydroptila sparsa-Gruppe ist aufgrund fehlender Vergleichsabbildungen in der gängigen Literatur immer noch schwierig. Nachfolgend werden zur Erleichterung der Determination ein Bestimmungsschlüssel, Detailzeichnungen der Differenzierungsmerkmale und eine Tafel mit Vergleichabbildungen präsentiert.

 

Terminologie

Die Bezeichnung der Genitalstrukturen der Hydroptila-Weibchen ist in der Literatur uneinheitlich. Das proximale ventrale Sklerit (Abb. 1, A) wird von den in der Einleitung erwähnten Autoren als „chitinous process“, „Vulvarplatte“ oder „mushroom shaped ventral sclerite“ bezeichnet. Das distale ventrale Sklerit (Abb. 1, B) wird als „ventral lobe“ bezeichnet, die nur nach Mazeration sichtbare innere sklerotisierte Struktur (Abb. 1, C) als „internal apparatus“, „processus spermathecae“, „trident“ oder „innere Vaginalstruktur“. Die distale dorsale Einbuchtung des VIII. Segmentes wird erwähnt als „dorsal excision“ (Abb. 1, D).

 

Die für die Artunterscheidung notwendigen Strukturen des VIII. Segmentes (siehe Abb. 1) werden nachfolgend bezeichnet:
A   proximales ventrales Sklerit

B   distales ventrales Sklerit

C   inneres Vaginalsklerit

D   dorsaler Einschnitt

E   flügelartige Scheiden am Segment IX

 

Hydropt-W-Abb1

Abb. 1:  a) Lateralansicht des weiblichen Genitals von Hydroptila cornuta;  b) Ventral- und c) Dorsalansicht des VIII. Abdominalsegmentes des Weibchens von Hydroptila sparsa

 

 

Tabelle 1: Bestimmungsschlüssel für die Weibchen der in Zentraleuropa vorkommenden Arten der Hydroptila sparsa-Gruppe

 

1

Dorsaler Einschnitt des VIII. Segmentes (D) breit, bis in die basale Hälfte des Segments reichend

2

 

Dorsaler Einschnitt des VIII. Segmentes (D) schmal, rechteckig, von geringer Tiefe, ohne Absatz in das Segment übergehend. Ventral sichtbare Spitze des 2. Vaginalsklerits (B) mit rundem Umriss. Abstand der Spitzen des 1. (A) und 2. Ventralsklerits (B) gering, etwa so groß wie die Dicke des 1. Ventralsklerits. Inneres Vaginalsklerit (C) mit kurzer proximaler Spitze.

Hydroptila simulans

(Abb. 5)

2

Dorsaler Einschnitt des VIII. Segmentes (D) ohne Absatz in das Segment übergehend, ventral sichtbare Spitze des 2. Vaginalsklerits (B) mit eckigem Umriss, VIII. Segment in der Lateralansicht rhombisch, länger als hoch, Abstand der Spitzen des 1. (A) und 2. Ventralsklerits (B) etwa so groß wie die Länge des 1. Ventralsklerits. Proximales Ende des inneren Vaginalsklerits (C) lang und schmal ausgezogen.

Hydroptila sparsa

(Abb. 6)

 

Dorsaler Einschnitt des VIII. Segmentes (D) rundlich, mit deutlichem Absatz in das Segment übergehend, ventral sichtbare Spitze des 2. Vaginalsklerits (B) mit rundem Umriss. VIII. Segment in der Lateralansicht gedrungen, etwa so lang wie hoch; Abstand der Spitzen des 1. (A) und 2. Ventralsklerits (B) gering, etwa so groß wie die Dicke des 1. Ventralsklerits. Proximales Ende des inneren Vaginalsklerits (C) breit ausgezogen.

Hydroptila angulata

(Abb. 2)

 

Dorsaler Einschnitt des VIII. Segmentes (D) ohne deutlichem Absatz in das Segment übergehend, ventral sichtbare Spitze des 2. Vaginalsklerits (B) gerundet, Ränder konkav geschwungen. VIII. Segment in der Lateralansicht gedrungen, etwa so lang wie hoch, mit deutlicher ventro-distaler Stufe. Abstand der Spitzen des 1. (A) und 2. Ventralsklerits (B) gering, etwa so groß wie die Dicke des 1. Ventralsklerits. Proximales Ende des inneren Vaginalsklerits (C) breit, kurz.

Hydroptila lotensis

(Abb. 4)

 

Dorsaler Einschnitt des VIII. Segmentes breit, mit abgerundeten proximalen Ecken und konvex ausgebuchteter Basis (D), ohne Absatz in das Segment übergehend. Ventral sichtbare Spitze des 2. Vaginalsklerits (B) breit abgerundet; Abstand der Spitzen des 1. (A) und 2. Ventralsklerits (B) gering, etwa so groß wie die Dicke des 1. Ventralsklerits. Segm. IX (Legeröhre) mit ventrolateralen flügelartigen Scheiden (Abb. 4, E). Flügel und Abdomen spärlich behaart.

Hydroptila cornuta

(Abb. 3)

 

Hydropt-W-Abb2

Abb. 2: Lateral-, Ventral- und Dorsalansicht des VIII. Abdominalsegmentes des Weibchens von Hydroptila angulata

 

Hydropt-W-Abb3

Abb. 3: Lateral-, Ventral- und Dorsalansicht des VIII. Abdominalsegmentes des Weibchens von Hydroptila cornuta

 

Hydropt-W-Abb4

Abb. 4: Lateral-, Ventral- und Dorsalansicht des VIII. Abdominalsegmentes des Weibchens von Hydroptila lotensis

 

Hydropt-W-Abb5

Abb. 5: Lateral-, Ventral- und Dorsalansicht des VIII. Abdominalsegmentes des Weibchens von Hydroptila simulans

 

Hydropt-W-Abb6

Abb. 6: Lateral-, Ventral- und Dorsalansicht des VIII. Abdominalsegmentes des Weibchens von Hydroptila sparsa

 

Hydropt-W-Abb7

Abb. 7: Ansichten des VIII. Abdominalsegmentes der Weibchen von Hydroptila angulata, H. cornuta, H. lotensis, H. simulans und H. sparsa